Blue-Army OFC 689
leerfeldHomeGalerieFanshopFanlinksDownloadsGeschichteImpressum
letzte Aktualisierung: 26.01.2020    
since 1980


35 Jahre Blue-Army

klick hier: jubilaeum-39


Anzeige
www.zoologen.de


125 Jahre Hertha BSC

neue Rucksack & Taschenverordnung

Blue-Army

Blue-Army Button zum verlinken
per rechts klick auf das Bild/Button
unter Firefox ab Version 4
"Grafik speichern unter...."



NEWShorizontale linie
klick hier: FC Union vs Hertha BSC 1:0 vom 02.11.2019
Blamiert
FC Union vs Hertha BSC

Ein Derby das von der Leistung beider Teams an sich keinen Sieger verdient hat. Unsere Jungs ließen jegliche Einstellung vermissen was gerade bei solch einem Derby abgerufen werden sollte. Identifikation, Ehre, ließen Sie auf ganzer Ebene vermissen. Ein Typisches 0:0 wurde zum Schluß vom Schiedsrichter Ayketin durch einen "kann" Elfmeter zum 1:0 für Union umgewandelt.
Das Verhalten einiger Ultras die gezielt in Richtung Union Fans und der Union Trainerbank, Leuchtmonition abfeuerten und es so zur 10 menütigen Spielunterbrechung kam läst sich auch von unser Seite nicht tollerieren. Dieses Verhalten bestätigt eine Aussage des Vorsängers uns gegenüber ca. eine Stunde vor dem Spiel " Fußball Interessiere ihn nicht". Mit dieser Einstellung sollte er sich mal selbst hinterfragen was er überhaupt in einem Fußball Stadion zu suchen hat.

Blue-Army Insidehorizontale linie
Augsburg vs. Hertha BSC 4:0
Wie soll es weitergehen Herr Preetz?

0:4 in Augsburg und noch gut bedient worden. Katastrophales Auftreten das mit Worten nicht zu beschreiben ist. Fakt ist wenn die verantwortlichen von Hertha BSC weiterhin an Covic festhalten kann das am Ende der Saison ganz nach hinten los gehen. Preetz sollte jetzt die Reisleine ziehen und sich eingestehen das Covic nicht der Richtige ist. Die Derby Niederlage steckt dem Team immer noch in den Knochen, die Niederlagen Zuhause gegen leipzig und in Augsburg belegen das es im innern des sehr breiten Kaders nicht stimmt. Es geht in dieser Saison nur um den Klassenerhalt spätestens seit heute sollte es jedem Herthaner bewusst sein.

Blue-Army Insidehorizontale linie
Geteilte Meinungen unter Hertha Fans.
Den Eintstand mit dem neuen Trainer Klinsmann...

haben sich viele ein wenig anders vorgestellt. Ein Remis wäre vom Spielverlauf auch gerecht gewesen wenn der VAR den Ausgleich von Selke wegen Abseits nicht zurück gepfiffen hätte.Hätte,hätte Fahrradkette im Fußball zählen Fakten und so stand um 17.25 die 5. Niederlage in Folge mit dem 1:2 gegen den BVB fest. Viele Fans brachten Ihren Unmut zum Ausdruck in dem Sie die Spieler als Absteiger beschimpten als diese sich vor Ostkurve verabschieden wollten. Ob das nun ein richtiges Signal ist von seiten einiger Anhänger sollte doch auch hinterfragt werden. Insgesammt gesehen war eine Leistungssteigerung gegenüber dem trostlosen Auftreten beim 0:4 in Augsburg zu erkennen. Am Freitagabend beim Gastspiel bei unserem Lieblingsgegner Eintracht Frankfurt ( Beste Statistik von allen Bundesligisten) sollte mindestens ein Punkt mit zurück an die Spree gebracht werden damit der Klinsi effekt nicht gleich im Keim erstickt.

Blue-Army Inside horizontale linie
klick hier: Weihnachtsfeier vom 14.12.2019
Erst der Sieg und dann die Weihnachtsfeier

Am Nachmittag wurden mit dem 1:0 Sieg über den SC Freiburg drei wichtige Punkte eingefahren und somit etwas Abstand zu den Abstiegsplätzen geschaft. Im Anschluss nach dem Spiel um 19.00 begann unsere Weihnachtsfeier bei der wir in Begleitung von einer Fanbetreuerin Karim Rekik in unseren Reihen begrüßen durften.
Er wurde herzlichst empfangen und die ersten stellten Ihm Fragen auch über seine frühreren Vereine.Sein Trikot wurde verlost und es gewann Andrea die glückliche die den ganzen Abend über strahlte.
Das Büffet wurde unmittelbar nach einer Ansprache unseres ersten Vorsitzenden eröffnet wobei die kräftige Gulaschsuppe besonders lecker schmeckte. Wir hatten den Eindruck das Karim sich bei uns wohl fühlte und mit Applaus nach gut einer Stunde verabschiedet wurde. Wir feierten bis weit in die Nacht mit Wein,Bier und Gesang und gegen kurz vor Mitternacht wurde vom Ehren Präsi Carsten das traditionlle " ein Hund kam in die Küche "angestimmt.Wann nun die aller letzten Mitglieder den Heimweg antraten ist dem Redaktionsteam bis jetzt nicht bekannt gegegben vermutlich sitzen Sie immer noch zusammen unter dem Motto Denkt Euch,ich habe das Christkind gesehen,es kam aus der Kneipe und konnte kaum stehen....

Blue-Army Inside horizontale linie
klick hier: leverkusen-hertha
horizontale linie
Karim Rekik
Erst bei der Blue-Army zur Weihnachtsfeier und dann sein Tor

Super, 1:0 Auswärtssieg in Leverkusen Karim Rekik trift per Nachschuß in der 64 Minute. Das ist Befreiungsschlag den nicht unbedingt jeder erwarten konnte.So kann es gerne weiter gehen. Sollte auch Gladbach am Samstagabend im Olympia Stadion geschlagen werden kann das gesicherte Mittelfeld erreicht werden und sollten die Köpenicker verlieren steht unsere Hertha auch wieder vor denen.

Blue-Army Inside
klick hier: Hertha BSC vs Gladbach 0:0 vom 21.12.2019
Torloses Remis wie ein kleiner Sieg.
Die letzten 4 Spiele der Hinrunde nicht verloren mit zwei Remis und zwei Siegen hat sich unsere Hertha luft verschaft. Insbesondere die erste Halbzeit dominierte Hertha teilweise und wer weis wenn der Lattenknaller von Löwens Freistoß im Kasten der Gladbacher gelandet wäre wie dann das Spiel gelaufen wäre. Bemerkenswert ist auch die Gute Abwehr Leistung wobei Rune ganz besonders hervorgerufen werden sollte.Das dritte Spiel infolge wurde zu null gespielt was Mut macht für die Rückrunde denn gleich zum Auftakt am 19.01.20 kommt der FC Bayern und gegen die war in den letzten Jahren zumindest öfter mal ein Punkt drin.

Blue-Army Inside vom 22.12.2019
horizontale linie
Heimklatsche gegen Bayern
0:4! Hertha steckt wieder im Abstiegssumpf
BZ vom 19. Januar 2020 von Carsten Priefer und Roberto Lamprecht

Hertha will in Zukunft die Bayern angreifen. Noch sind sie aber eine Nummer zu groß für die Berliner. Hertha steht nur noch zwei Zähler vor dem Relegationsplatz.

„Es wird Zeit, dass Berlin auch die Fußball-Hauptstadt wird.“ Die Worte aus dem Interview mit Herthas Trainer Jürgen Klinsmann (55) in der B.Z. dürften jedem Berliner wie Öl runtergehen.

Gegen die Bayern halten Klinsis Herthaner vor 74.667 Fans im ausverkauften Olympiastadion zumindest eine Stunde auf Augenhöhe mit. Dann sind die Berliner platt und die Münchner zeigen bei ihrem 4:0, wer (im Moment noch) das Sagen in Fußball-Deutschland hat. Klinsmann sieht das Positive: „Wir haben 60 Minuten gut mitgespielt.“

Und zwar so: Die Berliner stehen von Anfang an tief, verrammeln das Zentrum, lauern auf Konter bei 33 Prozent Ballbesitz. Doch ausgerechnet Thomas Müller (30), den Klinsi 2008 als Bayern-Trainer zu den Profis hochzog, trifft zum 0:1 aus wenigen Metern nach Kopfball-Ablage von Ivan Perisic (60.). Es ist Herthas erstes Gegentor nach 333 Minuten.

Müller: „Ich habe Klinsi vor dem Spiel getroffen. Ich habe den Anruf noch im Ohr, als er mich 2008 anrief und zum Trainingslager der Profis einlud. Vielleicht kann man sagen, wir haben Hertha heute ein bisschen müde gespielt.“ Das 0:2? Ein Elfmeter, weil Lukas Klünter Bayerns Goretzka am Arm festhält. Lewandowksi verwandelt sicher (73.). Klinsmann, der sein Team engagiert von der Bank aus coachte, nachdem ihm der DFB am Sonnabend grünes Licht für die Verlängerung seiner abgelaufenen Trainer-Lizenz gab zum 0:2: Das hat uns das Genick gebrochen.“ Klünter: „Ich hätte in der Situation aber auch ein bisschen cleverer agieren müssen.“ Das 0:3 besorgt Thiago mit einem Kracher unter die Latte (76.). Und schließlich köpft der starke Perisic nach das 0:4 (84.). Fertig ist die Bayern-Packung für Hertha! Bayern ist nun Zweiter, Hertha steckt wieder mitten im Keller.

Klinsi: „Ob 0:3 oder 0:4 macht fast keinen Unterschied. Wir müssen die Punkte holen gegen die Teams, die in der zweiten Tabellenhälfte bei uns stehen.“ Dann kann Hertha vermutlich auch wieder dominanter auftreten. Stürmer Davie Selke: „Wir gehen unseren Weg weiter. Heute war eine sehr starke Mannschaft aus München da. Das Spiel ist abgehakt, nächste Woche geht es weiter.“

Marko Grujic: „Dieses Ergebnis ist ein Schlag ins Gesicht für uns. Wenn wir auch ein großes Team werden wollen, müssen wir weiter an uns glauben und optimistisch bleiben.“ Dann wird Berlin vielleicht doch eines Tages die Fußball-Hauptstadt.


BZ vom 19.01.2020horizontale linie
klick hier: Wolfsburg vs Hertha BSC 1:2 vom 25.01.2020    klick hier: Wolfsburg vs Hertha BSC 1:2 vom 25.01.2020    klick hier: Wolfsburg vs Hertha BSC 1:2 vom 25.01.2020

Hertha gewinnt typisches 0:0 Spiel

Weil Sie daran glaubten, was für eine Extase im Gästeblock als Lukebakio in der Schlussminute zum Siegtreffer einnetzte. Viele waren nach dem schwachen Spiel schon mit dem 1:1 zufrieden nach dem Torunarigha per Kopfball die Führung der Wölfe durch Mehmedi nur wenige Minuten später in der 74 Minute ausgleichen konnte. Trotz dem glücklichen Sieg hakt es weiterhin im Aufbauspiel viele Unstimmigkeiten und Fehlpässe ließen kein Spielfluss zu.Der VFL als Gastgeber setze dem gleich so das an sich ein Remis objektiv das gerechte Endergebnis gewesen wäre. Nichts desto trotz die drei Punkte sind im Sack und wer weiss wie wichtig diese nach dem 34.Spieltag sein können.

Blue-Army Inside horizontale linie